Kite News

Red Bull Coast 2 Coast: In zwei Tagen geht’s rund!



Am kommenden Samstag, den 07. September, ist es so weit: Um 14 Uhr fällt der Startschuss für 400 Kiter, die am Red Bull Coast 2 Coast auf Fehmarn teilnehmen.

Nicht nur aus Deutschland, sondern aus ganz Europa werden die Kiter an den Start gehen bei dem Rennen mit Marathondistanz. Von 16 bis 62 Jahren, vom Fortgeschrittenen bis zum Profi ist alles, was die Kiteszene zu bieten hat, im Teilnehmerfeld vertreten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Die Starter haben sich schon seit Wochen auf den Event vorbereitet. Das längste Kitesurfrennen der Welt wird für viele Teilnehmer eine komplett neue Herausforderung, denn eine 40 Kilometer lange Distanz wurde noch nie zuvor in einem Wettbewerb gekitet.

„Die erste Woche habe ich eine Fastenkur gemacht, um meinen Körper zu entschlacken und einfach mal alles auf null zu setzen. Dann habe ich mit Schwimmen, Laufen und einem speziellen Training für Beine und Rücken begonnen. In der letzten Woche wird jetzt noch das Material auf Herz und Nieren geprüft und dann geht es auch schon los“, beschreibt Marcus Graetz (29) aus Mecklenburg-Vorpommern seinen Drei-Wochen-Plan für das Rennen.

Wir haben ja in der letzten Ausgabe bereits ausführlich einen Trainingsplan vorgestellt, damit ihr perfekt vorbereitet seid! Aber nicht nur die Marathonstrecke am Fehmarnbelt ist eine Herausforderung, die es in sich hat! Entscheidend sind auch die Windstärke und die Windrichtung – bei Seitenwind aus West oder Ost wird es den Teilnehmern leichter fallen, in beide Richtungen zu kiten. Je weiter der Wind nach Nord oder Süd dreht, desto schwieriger wird es, die Renndistanz zu meistern. „Die größte Herausforderung wird sein, den richtigen Kurs zu fahren, es ist eine riesige Entfernung und wenige Grad im Kurs machen viele Meter aus. Die Windrichtung ist dabei superinteressant, wie weit man up- oder downwind fahren muss“, meint Fabian Bertschat (29) aus Wilhelmshaven.

Die Kitesurfszene ist bereits heiß auf das Rennen und die Erwartungen sind hoch. Jeder Teilnehmer wird sich sein persönliches Ziel setzen, sei es, die 40-Kilometer-Strecke zu überstehen, unter den Ersten die Ziellinie zu überqueren oder sogar das Rennen zu gewinnen. Marcus Graetz: „Ich erwarte jede Menge Spaß, neue Erfahrungen in Sachen Long-Distance-Kitesurfing und auf jeden Fall unter den ersten 50 ins Ziel zu kommen!“

Programm, 07. September 2013 (Änderungen vorbehalten)

Einschreibung 08:00 – 11:00 Uhr
Riders Meeting 12:00 – 13:00 Uhr
Rennen 14:00 – 16:00 Uhr
Siegerehrung 17:00 – 17:15 Uhr

Parken und Unterkunft vor Ort

Für alle Teilnehmer und Zuschauer werden vor Ort Stellplätze für Fahrzeuge und Zelte zur Verfügung gestellt. Das Parken und Übernachten kostet pro Pkw und Zelt 10 Euro pro Tag.

Einen Lageplan gibt es hier:

http://www.redbull.com/de/de/events/1331599921537/red-bull-coast-2-coast/generic

Alle Informationen zum Event findet ihr unter:

www.redbull.de/coast2coast


Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *