north-evo-2013 Testberichte

North Evo 2013


Die Fakten
Seine Vielseitigkeit hat ihn erfolgreich gemacht und genau diese Eigenschaft soll auch in der kommenden Saison möglichst viele Kiter begeistern. 2013 kommen die im letzten Jahr von North ins Leben gerufenen adaptiven Tips beim Evo zum Einsatz. Sie ermöglichen das einfache Verstellen der Reaktivität und der Barkräfte über simples Verschieben eines Knotens an den V-Leinen der Tips. Um die Agilität anzuheben und ein durchweg runderes Drehverhalten zu erreichen, sind die Querstruts jetzt konisch geformt. Im vorderen Bereich hinter der Fronttube haben sie einen größeren Durchmesser, um die bestmögliche Profilstabilität zu gewährleisten. Im Bereich der Abströmkante laufen sie hingegen extrem dünn aus, was das Gewicht des Kites senkt und durch bessere Flexeigenschaften die Agilität fördert. Für die großen Modelle wurde ein tieferes Profil gewählt, um die Leichtwindleistung nochmals zu steigern. Geblieben ist die Option, den Evo sowohl mit vier als auch mit fünf Leinen fliegen zu können.

Auf dem Wasser
Im unteren Windbereich kann der Evo durch seine Agilität früh effektiv Höhe laufen und nach zwei, drei Sinuskurven auch gestellt geflogen werden. Bei starkem Wind zeigt sich die sehr harmonische Abstimmung des Kites. Die Kombination aus guter Böendämpfung und starker Depower macht ihn bis in den obersten Windbereich leicht beherrschbar und auch der Komfort ist überdurchschnittlich gut. Dazu tragen auch die leichten Halte- und mittleren Steuerkräfte bei. Besonders in Turns ist eine klare Steigerung zum Vorgänger erkennbar. Runder und mit konstanter anliegender Strömung zirkelt er bis in enge Radien, was uns in der Welle absolut begeistert hat. Sogar in gedepowertem Zustand spricht der Kite noch gut auf Steuerbefehle an. Der Kraftaufbau fällt etwas progressiver aus als bei seinem Stallkollegen Rebel und unterstreicht die sportliche Seite des Allrounders. Und die kommt besonders bei ausgehakten Manövern zum Tragen. Er positioniert sich nicht nur optimal im Windfenster und liefert ordentlichen Pop, sondern bietet auch einen überraschend guten Zugkraftabbau für diese Kitegruppe. Wakestyler sollten die Option nutzen, den Evo über das adaptive Tip unsensibler zu trimmen. Bei eingehakten Sprüngen überzeugt er ab dem mittleren Windbereich mit explosivem Lift und guter Höhe. Die Hangtime liegt im oberen Mittelfeld. Beim Wasserstart gibt sich der Evo einsteigerfreundlich. Über den Zug an einer Steuerleine schält er sich bereitwillig aus dem Wasser.

Rating

Turning 100%
Depower 90%
Relaunch 100%
Unhooked 90%
Hangtime 70%
Lowend 80%
Final Thoughts

Er ist das sportlichere Pendant zum Rebel, zumindest wenn es um Unhooked-Manöver geht. Das extrem breit gefächerte Einsatzspektrum wird Fortgeschrittene begeistern, denn der Evo fühlt sich in allen Bedingungen und Fahrstilen zu Hause. Wer sich nicht festlegen und jeden Tag etwas anderes ausprobieren möchte, ist mit dem Evo bestens beraten.

Overall Score 88% Allrounder
Readers Rating
36 votes
55

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *