Kite News

Mario Rodwald will beim Red Sea Kitesurf World Cup hoch hinaus


Watersports / Kitesurf,  Weltbeste Kitesurfer fliegen auf Aegypten, Sabrina LutzDer deutsche Freestyler ist vor dem Wassersport-Highlight in Ägypten in blendender Form

Deutschlands bester Kitesurfer Mario Rodwald ist weiter im Aufwind. Beim PKRA Freestyle World Cup in Frankreich wurde der Rendsburger Siebter und verlor erst nach hartem Kampf gegen Ex-Weltmeister Youri Zoon aus den Niederlanden. „Ich musste bei auffrischendem Wind meinen Kite während des Laufs gegen Youri wechseln. Das hat viel Zeit gekostet. Aber ich komme immer näher an die absoluten Top-Fahrer heran und bin sehr optimistisch für Ägypten“, verriet der 23-Jährige, der in der Weltrangliste auf Platz sieben liegt.

Der Red Sea Kitesurf World Cup (28. Mai – 01. Juni) ist die nächste Station für die besten Freestyle-Artisten der Welt. Zum ersten Mal macht die PKRA World Tour im Land der Pharaonen Halt. Schauplatz des Wassersport-Highlights ist das Palm Royale Soma Bay und Mario Rodwald will bei der Premiere am Roten Meer ganz vorn mitmischen.

„Die Kitesurf-Bedingungen dort sind fantastisch. Man hat immer konstanten Wind und kann seine ganze Palette an Tricks zeigen. Wenn man etwas braucht, wird man von der Crew der Wassersportschule Point Break optimal unterstützt. Ich peile Rang vier an, vielleicht klappt es sogar mit einem Platz auf dem Podium“, so Mario Rodwald.

Das wird nicht leicht, denn beim Red Sea Kitesurf World Cup sind die absoluten Top-Fahrer am Start. Für die rund 60 Athleten aus 20 Nationen geht es nicht nur um wichtige Weltranglistenpunkte: Mit 57.000 US Dollar gibt es auch das höchste Preisgeld, das auf der World Tour für eine Disziplin ausgeschüttet wird.

Die Zuschauer stehen im Palm Royale in der ersten Reihe. Die Eventarea ist nur wenige Meter von der Wettkampf-Zone entfernt, die spektakulären Luftduelle können so aus nächster Nähe verfolgen werden. Am Abend wird das Eventgelände zur Partymeile. Bei hämmernden Beats und fetten Bässen verwandeln angesagte DJs den Strand des Roten Meeres in eine einzige Tanzfläche.

Alle Informationen zum The Red Sea Kitesurf World Cup 2014 finden Sie unter:

www.redseakitesurfworldcup.de


Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *