KL_Village Kitesurf World Cup

Kitesurf World Cup 2015


Kitelife Village und Kitesurf World Cup zum zehnten Mal in St. Peter-Ording

Diesen Termin sollten alle Wassersport-Fans dick in ihrem Kalender anstreichen. Vom 21. bis zum 30. August 2015 treffen die besten Kitesurfer der Welt erneut beim einzigen World Cup in Deutschland in St. Peter-Ording aufeinander. Bereits zum zehnten Mal präsentiert sich auch Deutschlands größtes und reichweitenstärkstes Kitesurf Magazin “Kitelife” zusammen mit allen wichtigen Herstellern und Marken der Branche im Kitelife Village am Ordinger Strand. Gratis die Kites und Boards der Saison 2016 testen, das Gespräch mit den Entwicklern der einzelnen Marken suchen, Live-Konzerte besuchen und auf den abendlichen Partys am Strand ausgelassen feiern, auch 2015 wird St. Peter-Ording wieder zum Nabel der Kitesurf-Welt.

KL_Village

(Hamburg, 4.2.2015). Diesen Termin sollten alle Wassersport-Fans dick in ihrem Kalender unterstreichen. Vom 21. bis zum 30. August treffen die besten Kitesurfer der Welt erneut beim einzigen World Cup in Deutschland in St. Peter-Ording aufeinander. Das Nordseebad ist bereits zum zehnten Mal Gastgeber des Wassersport-Highlights. Darauf einigten sich die Verantwortlichen der Gemeinde und Tourismus Zentrale St. Peter-Ording mit der veranstaltenden Agentur ACT AGENCY aus Hamburg.

„Das größte Kitesurf-Event der Welt findet am besten Veranstaltungsort der Welt statt, darauf sind wir besonders stolz. Wir haben den World Cup im Jahr 2006 zusammen mit den Verantwortlichen von St. Peter-Ording aus der Taufe gehoben und seitdem immer weiter entwickelt. Wir freuen uns auf die zehnte Auflage in diesem Sommer an diesem tollen Standort, der so viel für das Kitesurfen getan hat“, erklärt Matthias Neumann, Geschäftsführer von ACT AGENCY.

Oberste Priorität hat wie schon in den vergangenen Jahren der Naturschutz im Nationalpark Wattenmeer. Den Kitesurf World Cup erneut dort stattfinden zu lassen, bedeutet für alle Beteiligten eine große Entscheidung und Verantwortung. Damit ein so großes Event mit allen Begleiterscheinungen auch in Zukunft überhaupt im Nationalpark stattfinden darf, müssen alle, einschließlich der Besucher und Gäste, an einem Strang ziehen und den Naturschutz im Fokus des Interesses behalten.

Seit der Premiere 2006 ist der World Cup in St. Peter-Ording kontinuierlich gewachsen und größer geworden. Mit der einmaligen Mischung aus Top-Sport, hochkarätigen Side Events, Live-Konzerten und Entertainment lockte die Wassersport-Veranstaltung vor allem junge Leute aus ganz Deutschland in das Nordseebad. Im vergangenen Jahr stieß die Infrastruktur, Service- und Dienstleistungsfähigkeit in St. Peter-Ording bei hochsommerlichen Temperaturen und einem Besucheransturm bereits am ersten Event-Wochenende an ihre Grenzen.

„Es kamen viele Punkte zusammen“, resümierte Tourismus-Chef Rainer Balsmeier. „Der Zeitpunkt des Events in der absoluten Hochsaison, der extrem enge Ferienkorridor der Bundesländer, die alle zeitgleich hier vertreten waren und beste Wetterbedingungen mit lauen Abenden. Da kommt ein Ort wie St. Peter-Ording auch ohne Mega-Event bereits an seine Kapazitätsgrenzen.“

Deshalb findet der Kitesurf World Cup in diesem Jahr am Ende der absoluten Hochsaison – aber noch zur attraktiven Spätsommerzeit statt. Tim Schäfer, Vorsitzender des Tourismus Ausschusses: „Wir hoffen, mit den neuen Ansätzen gute Erfahrungen zu machen und das Event auf Dauer in St. Peter-Ording halten zu können.“


1 Comment on Kitesurf World Cup 2015

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *