Testberichte

F-ONE Bandit 8


F-One-Bandit 8DIE FAKTEN
Dieser Schirm hat dem Begriff Delta-Design ein Gesicht verliehen. Bis heute, in der nunmehr achten Generation, hält F-One am Delta-Konzept fest, wobei das C-Design als weitere Zutat den maßgeblichen Erfolg des Vorzeigekites der Franzosen begründet. Der Designer Robert Graham hat das Modell für die Saison 2015 intensiv überarbeitet, ohne den beliebten Charakter des Allrounders maßgeblich zu verändern. Durch eine neue Vier-Punkt-Waage fällt das Depower-Management präziser und effektiver als beim Vorgänger aus. Als Resultat kann dem Schirm auf bedeutend kürzerem Barweg die Zugkraft genommen werden.
Die neu entworfene Abströmkante mit gewellt verlaufender Dacron-Verstärkung sowie das überarbeitete Profil erlauben dem Kite noch weiter an den Windfensterrand zu wandern, was sich in geringeren Querkräften und verbesserten Höhelaufeigenschaften widerspiegelt. Um das Profil im Flug flexibler zu gestalten und gleichzeitig eine konstantere Anströmung zu erreichen, sind die Querstruts nur noch bis etwa 20 Zentimeter vor der Fronttube seitlich im Tuch vernäht.

AUF DEM WASSER\
Durch die Kombination aus gutem Grundzug und hoher Agilität kann der Bandit 8 aktiv beschleunigt mit einem sehr guten Lowend punkten. Bis in den obersten Windbereich bleibt die Kontrolle hervorragend, weil dem Kite seine Zugkraft durch die effektiv arbeitende Depower fast vollständig genommen werden kann. Selbst in maximalem Depower-Zustand bleibt er noch steuerbar.
Durch die Reduzierung der Querkräfte fällt Höhelaufen einfacher als im Vorjahr und auch bei eingehakten Sprüngen macht sich dieser Unterschied positiv bemerkbar, weil der Take-off besser kontrollierbar ist. Komfortabel präsentiert sich die Steuerung. Während die Haltekräfte im unteren Mittelfeld angesiedelt sind, fallen die Steuerkräfte eher gering aus. Mit hoher Geschwindigkeit vollzieht der Kite enge Turns, dreht dabei schön rund und glänzt mit absolut konstanter Kraftentfaltung. Explosiver geht es dagegen beim Absprung zu. Ab dem oberen Windbereich fällt der vorher schon attraktive Lift nicht nur kraftvoll, sondern auch ziemlich progressiv aus, was den sportlichen Charakter unterstreicht.
Die Hangtime erreicht bei entsprechendem Wind ganz klar Spitzenwerte. Bestens bedient werden auch progressive New Schooler, die einen satten Popp sowie einen guten Leinen-Slack nach dem Absprung geboten bekommen. Aber selbst bei misslungenen Sprüngen muss man sich keine Sorgen machen, da der Bandit 8 den Auto-Relaunch über den gesamten Windbereich serienmäßig bereithält.

FAZIT
Ob Freestyle, Freeride oder Welle, der Delta-Pionier zeigt sich auch in seiner achten Generation vielseitig und leistungsstark. Durch die Modifikationen gegenüber dem Vorgänger konnten nicht nur der Windbereich vergrößert und die Flugstabilität verbessert werden, auch die Zielgruppe fällt durch eine leichtere Handhabung breiter aus. Ein Kite, der das Prädikat besonders empfehlenswert absolut verdient hat.

FONE Bandit 8

Rating

Turning 90%
Depower 100%
Relaunch 100%
Unhooked 80%
Hangtime 90%
Lowend 100%
Final Thoughts

Ob Freestyle, Freeride oder Welle, der Delta-Pionier zeigt sich auch in seiner achten Generation vielseitig und leistungsstark. Durch die Modifikationen gegenüber dem Vorgänger konnten nicht nur der Windbereich vergrößert und die Flugstabilität verbessert werden, auch die Zielgruppe fällt durch eine leichtere Handhabung breiter aus. Ein Kite, der das Prädikat besonders empfehlenswert absolut verdient hat.

Overall Score 93% Allrounder
Readers Rating
69 votes
41

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *