Testberichte

Cabrinha Switchblade 2015


Cabrinha Switchblade 2015DIE FAKTEN
Als Jubilar geht der Switchblade in die Saison 2015. Bereits zehn Jahre gehört der vielseitig aufgestellte Kite zum Angebot von Cabrinha und zählt damit zu den dienstältesten Modellen auf dem Markt. Die Mischung aus attraktiven Freeride-Eigenschaften und einer gesunden Portion Aggressivität und Sportlichkeit hat ihn zum Verkaufsschlager gemacht, weshalb Designer Pat Goodman am Charakter des Switchblade nichts verändert und sich auf Optimierungen hinsichtlich der Haltbarkeit und des Lowends konzentriert hat. Mit leicht überarbeitetem Profil kann der Kite im unteren Windbereich noch schneller gestellt geflogen werden, während zusätzlich verstärkte Anknüpfpunkte für die Waageleinen und eine in den Tipbereichen dickere Fronttube für erhöhte Haltbarkeit und mehr Stabilität sorgen.

AUF DEM WASSER
Obwohl der Switchblade eine im Laufe der Jahre immer geringere Pfeilung der Fronttube aufweist, gehört seine Leichtwindleistung nach wie vor zu den besten am Markt.Schnell lässt er sich gestellt fliegen und überzeugt dabei mit einem absolut ausgewogenen Powermanagement, das sogar mit geringem Fahrkönnen leicht abrufbar ist. Durch die hervorragende Depower lässt er sich selbst bis in den obersten Windbereich gut kontrollieren. Vollkommen ohne Verzögerung setzt er Steuerimpulse um und vollzieht mittlere Radien rund bei ansprechend hoher Fluggeschwindigkeit. Während die Haltekräfte bei entsprechendem Trimm über den Adjuster durchweg im unteren Bereich liegen, sind die Steuerkräfte etwas höher angesetzt und gewährleisten eine differenzierte Rückmeldung über die Aktionen des Kites. Erfahrene Freerider kommen beim Springen voll auf ihre Kosten, denn der Switchblade gehört zu den absoluten Leistungsmaschinen, wenn es um massive Hangtime geht. Ohne nennenswerte Entwicklung von Querkräften lässt er sich schön kontrolliert nach hinten steuern und zeigt einen kraftvollen, aber nicht zu explosiven Lift, was der Kontrolle zugutekommt. In der Flugphase bleibt enorm viel Zeit für Tricks und Figuren aller Art, da die Hangtime absolute Spitzenwerte erreicht. Ausgehakt steht viel Power für den Absprung zur Verfügung, die Zugkraftreduzierung ist dagegen nicht ganz so stark ausgeprägt. Um den Kite für Unhooked-Tricks etwas unsensibler zu trimmen, steht ein weiter nach vorn versetzter Anknüpfpunkt für die Steuerleinen am Tip zur Verfügung. Im untersten Windbereich muss der Switchblade leicht nach hinten gekippt werden, um auf dem Wasser liegend die Startposition einnehmen zu können, ansonsten startet er einfach über den Zug an einer Steuerleine.

FAZIT
Der vielseitigste Kite von Cabrinha kennt sowohl beim Einsatzbereich als auch bei der Zielgruppe kaum Einschränkungen. Wer sich nicht auf eine Disziplin festlegen möchte und eine Mischung aus kraftvoller Performance und ausgeprägtem Komfort sucht, ist mit dem Switchblade sehr gut beraten.

Cabrinha-Switchblade-2015

Rating

Turning 80%
Depower 100%
Relaunch 90%
Unhooked 80%
Hangtime 100%
Lowend 100%
Final Thoughts

Der vielseitigste Kite von Cabrinha kennt sowohl beim Einsatzbereich als auch bei der Zielgruppe kaum Einschränkungen. Wer sich nicht auf eine Disziplin festlegen möchte und eine Mischung aus kraftvoller Performance und ausgeprägtem Komfort sucht, ist mit dem Switchblade sehr gut beraten.

Overall Score 91% Allrounder
Readers Rating
50 votes
43

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *